neu-auf-instagram-live-groups
Veröffentlicht am 24.02.2021

Auch im Jahr 2021 und mit über 1 Milliarde Nutzer muss Instagram aufpassen, dass die Konkurrenz ihnen nicht den Rang abläuft. Daher sieht die App von 2019 nicht auch so aus wie die aus 2018 und die App, die wir Ende dieses Jahres nutzen werden, sieht anders aus als die, die wir aktuell nutzen. Die neueste Idee, um uns Nutzer zu begeistern: Live Groups.

Instagram Videocontent: Was gab es bisher

Um Videocontent zu teilen, gab es bisher auf Instagram verschiedene Möglichkeiten. So ist es schon lange möglich, Videos von bis zu 60 Sekunden Länge auf die gleiche Art zu posten wie ein Foto: App öffnen, Feedbeitrag kreieren und einfach kein Bild, sondern ein Video wählen. Mittlerweile hat Instagram diese Zeit auf 120 Sekunden erhöht.

Zusätzlich führte Instagram 2018 IGTV ein. Diese eigenständige App erlaubt es, auch Videos zu posten, die länger als 60 Sekunden sind. Für jeden, der Instagram heruntergeladen hat, steht auch IGTV zur Verfügung, doch theoretisch lässt sich IGTV auch ohne Instagram App nutzen. Ein Instagram Konto bleibt allerdings notwendig. Bis zu 15 Minuten lange Videos können mobil hochgeladen werden, über die Desktop-Variante von IGTV sind sogar 60 Minuten möglich.

Wer wirklich lange Videos erstellen und dabei auch noch eine gewisse Nähe oder Imperfektion erlauben möchte, der wählt bei Instagram die Live-Funktion Hierbei wird das Video nicht vorher erstellt, sondern wie bei einem Zoom- oder Skype-Call sind wir live für jeden zu sehen, der uns folgt (oder bei entsprechenden Einstellungen: selbst diejenigen, die uns nicht auf Instagram folgen).

Viele Influencer nutzen diese Möglichkeit, um mit ihren Fans in Verbindung zu bleiben. Doch auch Unternehmen haben die Funktion für sich entdeckt und gewähren einen Blick hinter die Kulissen oder stellen ihre Produkte live vor. Der große Vorteil von IG Live: Mittlerweile darf bis zu vier Stunden live gestreamt werden. Außerdem können innerhalb des Streams Fragen gestellt werden und ein Livechat läuft nebenbei und gibt Zuschauern die Möglichkeit, zu interagieren. Bisher gab es außerdem die Möglichkeit, eine weitere Person in den Stream zu holen – der Bildschirm teilte sich in der Mitte und beide Personen konnten gleichzeitig im Stream zu sehen sein. Ähnlich wie bei einer Videokonferenz, nur für zwei Personen und sehr öffentlich.

Was sind Instagram Live Groups?

Das Video-Format wird immer beliebter. Besonders junge Menschen informieren sich lieber über kurze Clips, als lange Texte zu lesen. Aber auch die Aufmerksamkeitsspanne spielt eine Rolle: Wir sind es gewohnt, dass alles schnell geht und attraktiv präsentiert wird.

Deshalb geht Instagram jetzt einen Schritt weiter und sagt: Unsere Live-Funktion soll besser werden. Mit Live Groups können nun bis zu vier Menschen gleichzeitig einen Live-Stream starten. Damit reagiert Instagram auf den Streaming Hype, der bereits auf YouTube, Discord und Twitch im vollen Gange ist.

Wie bei einem gewöhnlichen Livestream muss eine Person die Live Group starten und kann anschließend drei weitere Personen hinzufügen. Livestreams können außerdem anschließend gespeichert werden, damit auch diejenigen Zugang haben, die nicht tatsächlich live dabei waren.

Für wen sind Live Groups geeignet?

Die Funktion wird allen Instagram Nutzern offenstehen. Allerdings möchte ja nicht jeder unbedingt streamen, weshalb schon klar ist, dass die Neuerung für einige Instagram User wichtiger ist als für andere.

Unternehmen werden in Zukunft so noch mehr auf Live-Präsentationen setzen können. Da das Shoppen auf Instagram leichter ist als jemals zuvor, ist es nur logisch, dass Unternehmen daran arbeiten, ihre Kunden direkt zum Kauf zu bewegen. In Zukunft werden wir also häufiger Live Groups sehen, in denen verschiedene Personen beispielsweise ein Produkt testen oder sogar mehrere Produkte im Live-Vergleich gegeneinander antreten.

Influencer werden sich ebenfalls darüber freuen, diese neue Funktion für sich nutzen zu können. Für mehr Reichweite sind sogenannte Collabs (kurz für Collaborations, als Kooperationen/Zusammenarbeit) unglaublich wichtig. Bisher mussten sich Influencer dabei auf vorgedrehte Videos oder auf maximal zwei Accounts pro Nutzer im IG Live beschränken. Es ist fest davon auszugehen, dass wir bald mehr und mehr Influencer Live Groups zu sehen bekommen. Dadurch soll erreicht werden, dass Fans eines Influencers auch Fans einer weiteren Person werden – eine Win-Win-Werbung sozusagen.

Auch Prominente werden die Live Groups lieben. Die Zeiten, in denen wir Schauspieler nur perfekt gestylt auf dem roten Teppich sehen durften und Musiker nur auf Konzerten Nähe zeigten, sind längst vorbei. Nahbar und echt zu sein, ist wichtiger denn je. Dazu gehört auch, dass Stars zeigen, mit wem sie rumhängen oder diskutieren. Zusammenkünfte ehemaliger Serienstars, Live-Interviews mit Casts anstehender Filme oder auch einfach nur private Einblicke in Gespräche, die sonst verborgen bleiben – all das wird noch einfacher und es ist zu erwarten, dass Live Groups bald genauso häufig zu sehen sind wie gewöhnliche Live Streams.

Vorgestellt wurden Live Groups ganz spontan (zwinker, zwinker) in einer Sendung von Internetgröße Lilly Singh, A Little Late with Lilly Singh Dort kannst Du erstmals sehen, wie die neue Funktion zu nutzen ist. Allerdings gibt es Stand jetzt noch keine offiziellen Angaben dazu, wann das neue Feature in Deutschland verfügbar sein wird. Aufgrund der aktuellen Situation, in der viel Kommunikation weiterhin online stattfindet, wäre es jedoch verwunderlich, wenn Instagram uns lange warten lassen würde.

wie-kann-man-auf-instagram-profilbilder-angucken

Wie kann man auf Instagram Profilbilder angucken?

How To
Instagram Profilbilder vergrößern!

Weiterlesen

instagram-profilbild-ideen-10-tipps-von-profis

Instagram Profilbild Ideen: 10 Tipps von Profis

10 Tipps für schöne und coole Instagram Profilbilder.

Weiterlesen