Alles was Du 2021 über Instagram Hashtags wissen musst 🧐

alles-was-du-2021-über-instagram-hashtags-wissen-musst
Veröffentlicht am 16.03.2021

Was einst für eine Nummer stand, ist mittlerweile für eine ganze Generation schon der Hashtag, dieses kleine Rautenzeichen: #. Keine Plattform hat den Hashtag mehr geprägt als Instagram – außer vielleicht Twitter. Doch es ist höchste Zeit, ihn mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Damit Du auch weißt, woher er stammt, welche Bedeutung er noch hat und welche Hashtags so oft genutzt wurden, dass sie alle Rekorde brechen.

Die Geschichte von Hashtags

Was bedeutet eigentlich Hashtag? Wir haben den Begriff so unhinterfragt aus dem Englischen übernommen, dass kaum jemand darüber nachdenkt, was genau er bedeutet. Beim genaueren Hinsehen ist das aber auch nicht verwunderlich. Denn wörtlich übersetzt bedeutet Hashtag: Doppelkreuz-Markierung. Es wäre etwas umständlich, das jedes Mal zu sagen.

Doch letztlich stimmt es schon: Mit dem Hashtag wird ein Doppelkreuz (= Raute) vor einen Begriff gesetzt, um diesen zu markieren. Damit sagt er etwas über den Inhalt eines Bilds, Textes oder Videos aus und wird gleichzeitig zum Kommunikationsmittel: Durch das Anklicken des Hashtags findest Du weitere Inhalte zum gleichen Thema.

Seinen Siegeszug startete der Hashtag aber nicht auf Instagram, sondern auf Twitter. Dort wurde er seit 2007 diskutiert und letztlich 2009 richtig ins Konzept eingebunden. Über Hashtags wurden Themen zueinander ins Verhältnis gesetzt. Kein Wunder, dass Instagram einige Jahre später gleich mitmachte. Auch auf Facebook, Pinterest und TikTok gehören Hashtags einfach zu.

Funktionieren Hashtags noch?

Hashtags sind in der Online Marketing Welt ein viel diskutiertes Thema. Die einen sagen, ohne geht es nicht. Die anderen meinen, Hashtags sind ein Phänomen der Vergangenheit. Wer hat recht? Keiner.

Es gab Zeiten, in denen auf Social Media mit den richtigen Hashtags unglaubliche Reichweiten möglich waren. Doch das hat sich mittlerweile geändert. Die Algorithmen werden immer besser darin, zu erkennen, was der Inhalt eines Postings ist. Somit sind sie nicht mehr wirklich auf Hashtags angewiesen.

Doch die Grundfunktion bleibt trotzdem bestehen: Wer mehr über ein Thema erfahren möchte, kann dafür den Hashtag nutzen. Für Content Creator bedeutet das, dass sie Hashtags nutzen können, um es ihren Followern leichter zu machen, ein Thema zu erleben. Bei Trends ist es auch weiterhin vorteilhaft, den passenden Hashtag zu nutzen – um möglicherweise auf den besagten Trend aufzuspringen und von der höheren Aufmerksamkeit für ein Thema zu profitieren. Beispiele dafür findest Du weiter unten bei den Voraussagen für das Jahr 2021.

Die meistgenutzten Hashtags aller Zeiten

Es gibt diese kleinen Hashtags, die eigentlich nur wenige Menschen benutzen, wie zum Beispiel #zuhausemitmeinemhund. Es gibt auch Hashtags, die von größeren Gruppen verwendet werden, ohne weitreichenden Einfluss zu haben, wie #moin. Und es gibt Hashtags, die so groß sind, dass niemand mehr durchsieht. Das sind die Top 20 Hashtags der vergangenen Jahre:

  1. #love
  2. #instagood
  3. #fashion
  4. #photooftheday
  5. #beautiful
  6. #art
  7. #photography
  8. #happy
  9. #picoftheday
  10. #cute
  11. #follow
  12. #tbt
  13. #followme
  14. #nature
  15. #like4like
  16. #travel
  17. #instagram
  18. #style
  19. #repost
  20. #summer

Wie Du siehst, sind diese Hashtags eigentlich immer völlig allgemein gehalten. Das macht sie aus: Jeder postet früher oder später etwas, was zu diesen Hashtags passt. Doch um es mal genauer einzuordnen: Platz 20 auf der Liste ist #summer und dieser wurde über 450 Millionen Mal verwendet. Kannst Du Dir vorstellen, wie es bei Platz 1 aussieht? Über 1,8 Milliarden Mal wurde #love genutzt.

Welche Hashtags werden 2021 besonders häufig genutzt?

Ohne magische Glaskugel kann niemand genau wissen, welche Hashtags im Jahr 2021 besonders erfolgreich sein werden. Doch mit ein wenig Logik lassen sich einige Trends schon erahnen. So wird es beispielsweise noch eine Weile Corona-bedingte Hashtags geben. 2020 gab es da #wirbleibenzuhause oder #zuhausebleibenfür. Mit der Lockerung der Maßnahmen und (hoffentlich) einer Rückkehr ins normale Leben werden sicherlich etliche Feier-Hashtags entstehen. Die genaue Formulierung wird sich zeigen, doch Varianten von #zurückimclub oder #endlichwiederfussball dürften Fahrt aufnehmen, wenn es wieder losgeht.

Bestimmte Trends werden sich auch einfach fortsetzen. Niedliche Tiere zum Beispiel oder Fotohashtags wie #picoftheday und #photography. Auch #mondaymotivation oder #foodporn sind so ins tägliche Instagram-Leben vieler Menschen integriert, dass sie ihren Charme wohl nie verlieren werden.

Politische Hashtags werden sicherlich auch eine große Rolle spielen. Denn mittlerweile gehören sie zu jeder gesellschaftlichen oder politischen Veränderung dazu. #fridaysforfuture, #metoo und #blacklivesmatter waren in den vergangenen Jahren die Hashtags, die nicht nur ein bisschen Kontext für ein Bild liefern, sondern Menschen weltweit verbinden. Daran wird sich (zum Glück) auch 2021 nichts ändern, denn der Hashtag ist Teil unseres Alltags online geworden. #isso.

instagram-die-17-verruecktesten-accounts

Instagram: Die 17 verrücktesten Accounts

Verrückte Instagram Accounts gibt es überall

Weiterlesen

welche-bilder-darf-ich-auf-instagram-posten

Welche Bilder darf ich auf Instagram posten?

Doch welche darf ich überhaupt hochladen?

Weiterlesen